DESIGN GEGEN ANGST

Der Erfolg der niederländischen Kreativwirtschaft zeichnet sich durch ihren Willen zur Kooperation aus. 2016 nutzen wir diese Fähigkeit und schreiben den Wettbewerb zum ‚Dutch Design versus German Anxiety’ (Holländisches Design gegen Deutsche Ängste) aus. Ziel ist die Entwicklung eines allumfassenden Entwurfs des REN-Clusters. Das REN-Cluster (Raum für Entwicklung und Normalität) ist ein für die Universitätskinder- und Jugendklinik Freiburg entwickeltes Architekturkonzept für den stationären Teil des geplanten Neubaus. Der Wettbewerb wird gemeinsam mit dem Niederländischen Architekturförderer SFA ausgeschrieben. Die Ergebnisse werden 2016 im Rahmen einer Ausstellung in Freiburg sowie 2018 auf der Internationalen Baumesse in Berlin präsentiert. Aus dem Wettbewerb geht das Dutch Design Team hervor, dem Künstler*innen, Graphiker*innen, Designer*innen und Architekt*innen angehören: Studio Mixtura von Daria Biryukova, Jack Broeders Design & Interaction, Mirabela Jurzcenko und Gemma Koppen von Kopvol architecture & psychology und Jochem Wilson und Thamar Verhaar von Panton Design.

>> Video vom REN cluster