ARCHITEKTUR BIENNALE VENEDIG

iphoto-by-keystone-gaetan-bally

Der Salon Suisse, das kulturelle Rahmenprogramm des Schweizer Pavillon blickt auf eine traditionsreiche Diskussionskultur zurück, die einen der intellektuellen Akzente der Architekturbiennale in Venedig setzt. In 2020 stehen unter dem Titel ‚ Körperliche Begegnungen – Eine multisensorische Annäherung an Architektur‘ zahlreiche Fragen im Zentrum der Betrachtung durch die Expert*innen: Wie kann man räumliche Gesten entwerfen, die uns willkommen heißen? Wie lösen Gebäude Krankheiten wie Phobien, Angstzustände und Unwohlsein aus oder inwiefern können sie auch freundschaftliche Beziehungen mit ihren Bewohner*innen eingehen? Wie kann Architektur die soziale, kulturelle, räumliche und wirtschaftliche Integration für verschiedene Bevölkerungsschichten in unserer Gesellschaft verbessern?